15.06.2018

TUM@Freising macht Sommerpause!

Nach sieben Vortragsabenden mit Themen aus dem ganzen Forschungsspektrum des Life Science-Campus der Technischen Universität München (TUM) zwischen November 2017 und Juni 2018 verabschiedet sich TUM@Freising in die Sommerpause. Wir bedanken uns bei den Freisingerinnen und Freisingern für ihr zahlreiches Kommen und freuen uns auf ein Wiedersehen am 20. September 2018.

Bild: pixabay.com / Felix Mittermeier

Bild: pixabay.com / Felix Mittermeier

Volles Haus, unterhaltsame Vorträge, ein ausdauerndes Publikum und spannende Diskussionen: Die gemeinsame Vortragsreihe der Stadt Freising und der TUM kam bei den Bürgerinnen und Bürgern in den vergangenen Monaten durchweg gut an. Von der Bionik über Darmmikroben, grüne Biotechnologie, Sinnesforschung, Neurobiologie und Lebensmitteltechnologie bis hin zur Soziologie in den Lebenswissenschaften – der thematische Bogen der Reihe war weit gespannt. Zugleich erlebten die Besucherinnen und Besucher sieben Forschende vom TUM-Wissenschaftszentrum Weihenstephan "zum Anfassen" und konnten sich persönlich mit ihnen austauschen. Das einhellige Fazit der Vortragenden lautet denn auch: "Es hat sich gelohnt!"

Natürlich geht TUM@Freising im Herbst weiter: Ein bunter Strauß an neuen Themen vom TUM-Campus Weihenstephan wartet darauf, von interessierten Bürgerinnen und Bürgern entdeckt zu werden. Beim ersten TUM@Freising-Abend nach der Sommerpause am Donnerstag, den 20. September 2018 um 19 Uhr, spricht Prof. Dr. Thomas Becker vom TUM-Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie im Lindenkeller über das Thema "Reinheitsgebot – Nostalgie oder Innovationsmotor?!" Mehr zu seinem Vortrag lesen Sie ab August hier auf unseren Website.

Bis dahin wünschen wir Ihnen einen schönen Sommer!

Ihr TUM@Freising-Organisationsteam